{Rezept} Kartoffel-Nester mit Ei und Schinken

Hallo Leute,
heute kommt noch ein weiteres Kartoffel-Rezept. Die tolle Aktion Hippe Knollen bei Gourmetguerilla hat mich dazu inspiriert ein wenig mehr mit diesem wunderbaren Gemüse zu anzustellen.
Ich zeige euch meine Kartoffel-Nester, die ein leckerer Snack für Zwischendurch sind und sich auch sehr gut auf Parties oder beim Picknick servieren lassen.



Es handelt sich wirklich um ein sehr einfaches Gericht, das sich auch sehr gut vorbereiten lässt.
Zutaten für 12 Kartoffel-Nester
1 kg Kartoffeln
ca. 100 g Butter
ca. 250 ml Milch
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
(Gewürze nach Wahl)
1 Muffin-Blech 24 Scheiben Bacon oder roher Schinken
12 Eier

Zubereitung

1. Als erstes schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in Viertel oder Achtel. Kocht sie bis sie weich sind in Salzwasser (ca. 20-25 min).

2. In der Zwischenzeit legt ihr ein Muffin-Blech mit dem Bacon aus. Legt in jede Mulde zwei Scheiben Bacon kreuzweise hinein. Lasst den Bacon an den Rändern ruhig überhängen, dann kann man ihn später noch über die Nester rüberklappen.

3. Wenn die Kartoffeln gar sind, schüttet das Wasser ab und  bereitet aus den Kartoffeln, der Butter, der Milch und den Gewürzen ein Kartoffelpüree.

4. Füllt das fertige, abgeschmeckte Püree in die mit Bacon ausgelegten Muffin-Mulden. Drückt alles fest rein und formt nun mit einem Löffel oder euren Fingern eine Kuhle in das Kartoffel-Püree. 

5. Gebt nun in jede Kuhle vorsichtig ein rohes Ei. Passt auf, dass das Eigelb nicht kaputt geht - schmeckt natürlich auch, sieht nur nicht so hübsch aus...(ihr solltet eher kleine Eier nehmen, sonst läuft euch alles über den Rand - Wachteleier eignen sich sicher auch sehr gut dafür)
Den über den Rand ragenden Bacon könnt ihr nun über dem Ei zusammenklappen - dann habt ihr später kleine Päckchen.

6. Stellt nun das Muffin-Blech in den Ofen bei ca. 180-200° C. Ihr müsst das Ganze ca. 15-20 Minuten im Ofen lassen. Wichtig ist, dass das Ei durchgart und der Bacon schön kross wird.

7. Lasst alles für wenige Minuten auskühlen und dann löst ihr die Nester vorsichtig aus den Mulden. Ich nutze dafür ein scharfes Messer und einen Esslöffel zum Hinausheben.







Schwierigkeit
(einfach)

http://www.gourmetguerilla.de/2014/07/hippe-knollen-rezepte-gesucht-die-tollsten-kartoffel-rezepte/
Viel Spaß beim Nachkochen....

Kommentare:

  1. Ui das sieht wirklich lecker aus. Und die Kombi habe ich auch noch nie probiert :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuch es ruhig mal...also meiner Familie und mir schmecken diese Nester sehr gut.

      Löschen
  2. Ein toller Blog - ich folge dir ab jetzt sehr gern und regelmäßig. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbei schauen und mir folgen. Das würde mich freuen. Viele Grüße. Kerstin PS: Und eins noch: LECKER!!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker das aussieht! *-*
    Dein Blog ist wirklich toll.. Mich würde es riesig freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest, vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Behalte deinen Blog ab jetzt auf jedenfall im Auge.:)

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophia,

      freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt.
      Viele liebe Grüße
      JuliKind

      Löschen
  4. Du hast immer so kreative Koch-Ideen! Da muss ich mir auch eine Scheibe abschneiden. Wo bekommst du nur die Inspiration? :D

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke für das Kompliment.
      Hmm so kreativ finde ich mich gar nicht. Ich improvisiere nur gerne. Und wenn ich Hunger habe wird eben geguckt was da ist und dann wird überlegt was man daraus machen kann. Naja und ich versuche natürlich schon die schöneren Rezepte für diesen Blog zu verwenden...Nudeln mit Tomatensoße gibts auch bei mir...erscheint nur eben nicht auf dem Blog ;-)
      Viele liebe Grüße
      JuliKind

      Löschen
  5. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du meinen Blog magst, werde sicher mal bei dir vorbeischauen...

      Löschen
  6. Das sieht echt lecker aus. Eigentlich bin ich nicht ganz so Fan der Kartoffel aber ich werde es mal testen, danke für das Rezept.

    MfG Wurm200
    http://wurm200.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich freut es immer besonders, wenn ich Menschen überzeugen kann etwas zu probieren, was ihnen normalerweise nicht so zusagt. Das zeigt doch, dass man alles richtig gemacht hat...(:

      Löschen